Dr. med. Michael Hase Privatpraxis für Psychotherapie - EMDR Therapie - Sexualberatung - TCM
Dr. med. Michael Hase    Privatpraxis für Psychotherapie - EMDR Therapie - Sexualberatung - TCM

Psychotherapie

Psychotherapie ist die Behandlung seelischen Leidens durch die therapeutische Beziehung. Ich biete Ihnen die Therapie auf tiefenpsychologischer Grundlage an. In dieser Therapie verstehe ich ihr Leiden als Folge früherer Lebenserfahrung. Die Therapie ermöglicht Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Symptomen und Vergangenheit. Die korrigierende Erfahrung in der Psychotherapie führt dann zur Veränderung: Frei werden von der Vergangenheit. Die EMDR Therapie als innovative Psychotherapie ist mit der tiefenpsychologischen Therapie gut kombinierbar. Die Behandlung findet meist in Einzelsitzungen statt, wobei der Einbezug von Angehörigen möglich ist.

EMDR Therapie

Eye Movement Desensitization and Reprocessing - kurz EMDR genannt - ist eine innovative Form der Psychotherapie, die um 1985 herum von Dr. Francine Shapiro in den USA entwickelt wurde. EMDR kam zuerst in der Behandlung von seelisch traumatisierten Patienten zur Anwendung. Das ressourcenorientierte und klientzentrierte Krankheitsmodell der EMDR Methode, AIP-Modell genannt, legt jedoch die Behandlung von vielen seelischen Störungen nahe, die auf unverarbeite, 'pathogene' Erinnerungen zurückgeführt werden können. Mittlerweile stützen Forschungsergebnisse die Anwendung der EMDR Therapie auch bei Depressionen, Angststörungen, chronischen Schmerzen und der stoffgebundenen Abhängigkeit. In der EMDR Therapie werden die zugrundeliegenden unverarbeiteten Erinnerungen identifiziert und dann unter Nutzung bilateraler Stimulation, meist durch geführte Augenbewegungen verarbeitet.

 

Psychotraumatherapie

Die spezielle Psychotraumatherapie ist eine besondere Form der Psychotherapie, die zur Behandlung der Traumafolgestörungen, wie zum Beispiel der posttraumatischen Belastungsstörung entwickelt wurde. In der Psychotraumatherapie werden die besonderen Bedürfnisse seelisch traumatisierter Menschen berücksichtigt. So gehört zum Beispiel der Beziehungsaufbau und eine Stabilisierung zur Psychotraumatherapie. Ein zentrales Element ist die Nachverarbeitung der traumatischen Erinnerungen. Dies führt meist zu deutlicher Symptomreduktion. Die EMDR Therapie ist die derzeit beste Behandlung für traumatisierte Menschen und bietet ein umfassendes Behandlungsprogramm. Neben der EMDR Therapie gibt es noch andere wirksame Ansätze der Psychotraumatherapie.

 

Sexualmedizinische Beratung

Sexualität ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Neben der emotinalen Zuneigung, der Liebe, und dem Bedürfnis nach Sicherheit ist die Sexualität einer der drei Grundpfeiler der Paarbeziehung. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass eine Psychotherapie unabhängig vom Anlass bessere Ergebnisse zeigt, wenn die Sexualität vom Therapeuten aktiv angesprochen wird. Auch dies zeigt, wie bedeutsam Sexualität für unser Leben ist. Dabei sind sexuelle Bedürfnisse vielfältig und individuell. So vielfältig können auch Irritationen in der Entwicklung oder in der Realisierung unserer sexuellen Bedürfnisse sein. Die sexualmedizinische Beratung nimmt sich dieser Fragen offen an und kann in psychotherapeutisches Handeln führen. Hier ist auch besonders die EMDR Therapie geeignet frühere Verletzungen und Blockaden zu lösen.

 

Stressmedizin

Stress ist ein Teil unseres Lebens. Der gesunde Stress 'Eustress' ist für uns Menschen genauso notwendig, wie die Erholung. Als Folge der Evolution haben wir auch Fähigkeiten entwickelt, mit kurzdauerndem hohem Stress umzugehen. Wenn der Stress traumatisch ist oder nicht mehr zu enden scheint (chronischer Stress) hat dies Folgen für unsere Gesundheit. Neben der posttraumatischen Belastungsstörung und der psycho-physischen Erschöpfung gibt es eine Vielzahl von Erkrankungen, die m.E. mit Stress in Verbindung stehen. Die Stressmedizin ist ein sich neu entwickelndes Feld der Medizin. Stressmedizin bietet Möglichkeiten der Diagnostik und der Intervention, die Konzepte der Somato- und Psychotherapie hervorragend ergänzen. 

Transcranielle Gleichstromstimulation

Die transcranielle Gleichstromstimulation, kurz tDCS genannt, ist eine innovative Behandlung verschiedener seelischer Störungen. In einer tDCS Sitzung wird ein schwacher Strom über zwei Elektroden am Schädel appliziert. Der schwache Gleichstrom wirkt modulierend auf die Hirnaktivität ein. Überaktive Hirnregionen werden sanft gebremst und unteraktive Regionen aktiviert. Eine tDCS Sitzung dauert 20 - 30 Minuten. Zu Beginn werden 10 Sitzungen in zwei Wochen durchgeführt. Dann schließt sich meist eine Erhaltungsbehandlung mit einer Sitzung pro Woche an. Die tDCS Therapie ist meist gut verträglich. Die Wirksamkeit ist in der Behandlung der chronischen Depression gut untersucht. Auch bei der PTBS und dem Phantomschmerz ist diese innovative neuromodulatorische Therapie wirksam. Ich berate sie gerne zur tDCS Therapie

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Michael Hase